Verehrtes Publikum!
Herzlich Willkommen beim Jahrmarkttheater.
 

Ein Mensch spielt – ein Mensch schaut zu. Das ist die kürzeste Definition, was Theater ausmacht. Bei uns spielen ein paar mehr und auch von Ihnen kommen zu unser großer Freude sehr viele zum Zuschauen. Aber eins steht – zumindest nach dieser Definition – fest: Theater gibt es nicht allein. Zwei ist das mindeste. Theater ist immer Begegnung, ja: Theater ist immer eine Form von Gemeinschaft.
Das gilt für uns Theatermachende beim Ausdenken, beim Planen und Proben und natürlich auch für uns alle – Theatermachende wie Zuschauende während der Aufführung.


Man kann allein musizieren, man kann allein malen, schreiben, fotografieren, Fernsehgucken, aber Theater? Und gerade deshalb ist das diesjährige Sommerstück – der Jahrmarkt der Einsamkeit - für uns alle so spannend: In Gemeinschaft über Einsamkeit nachdenken, das Alleinsein spielen, tanzen, singen! Eins haben wir schon am ersten Probentag gemerkt: Sobald wir uns mit der Einsamkeit auseinandersetzen, sobald wir von und über sie sprechen, verschwindet sie, löst sich in Luft auf wie Seifenblasen im Sommerwind. Wir freuen uns über die Begegnung mit Ihnen zum Jahrmarkt der Einsamkeit.




Das Jahrmarkttheater ist ein frei produzierendes Theater unter der Leitung des Regisseurs und Autors
Thomas Matschoß und der Ausstatterin Anja Imig.
Wir sind Mitglied im Landesverband freier Theater Niedersachsen, LAFT

Wir werden gefördert von: