Patience Camp

Großes Open Air Theater

Stellen Sie sich vor: Es ist bitterkalt. Minus 40 Grad und kälter. Sie zelten auf einer riesigen Eisscholle. Darunter nur der antarktische Ozean. Das ist das Patience Camp.
Der Brite Ernest Shackleton leitete zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Antarktisexpedition. Als erste Menschen wollten sie den eisigen Kontinent durchqueren. Diese Reise ist grandios gescheitert: Die Crew erreichte den antarktischen Kontinent nicht einmal. Das Schiff fror im damals noch ewigen Eis ein und ging nach einem halben Jahr endgültig unter. Shackleton und seine Mannschaft lebten Monate lang im Patience Camp. Auch wenn es niemand zugeben wollte, ihre Überlebenschancen tendierten eindeutig gegen Null. Tagsüber jagten sie Robben, hielten das Lager sauber und spielten Fußball. Abends machten sie Musik und spielten Theater.

Das Jahrmarkttheater holt mit 'Patience Camp' die Antarktis nach Bostelwiebeck. Fünf Schauspieler:innen und zwei Musiker spielen eine der größten Abenteuergeschichten der Menschheit. Eine wahre Geschichte, eine Krisenüberwindungs-Geschichte, eine Geschichte von den Tugenden der Zivilisation und der heilsamen Kraft von Theater und Fußball, denn alle 28 Crewmitglieder haben diese insgesamt zweieinhalb Jahre dauernde Reise überlebt.

Spiel: Sophie Aouami, Kristina Brons, Martin Greif, Kristin Norvilas, Quatis Tarkington
Musik: Arne Imig, Bendedikt Schnitzler
Regie und Text: Thomas Matschoß
Ausstattung: Anja Imig
Komposition: Markus Voigt
Outside Eye: Andrea Hingst
Technik: Uwe Sinkemat, David Sinkemat, Oliver Goldberg
Ausstattungsmitarbeit: Kathrin Matzak
Produktionsmitarbeit: Marlen Breckheimer, Michl Hanf, Heike Möller
Fotografie: Bert Brüggemann
Öffentlichkeitsarbeit: Michel Büch

Video



Vielen Dank für die Unterstützung an die Freiwillige Feuerwehr Eddelstorf, die Gemeinde Altenmedingen und alle Nachbar:innen in Bostelwiebeck.

gefördert von:










Patience Camp

Großes Open Air Theater

Stellen Sie sich vor: Es ist bitterkalt. Minus 40 Grad und kälter. Sie zelten auf einer riesigen Eisscholle. Darunter nur der antarktische Ozean. Das ist das Patience Camp.
Der Brite Ernest Shackleton leitete zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Antarktisexpedition. Als erste Menschen wollten sie den eisigen Kontinent durchqueren. Diese Reise ist grandios gescheitert: Die Crew erreichte den antarktischen Kontinent nicht einmal. Das Schiff fror im damals noch ewigen Eis ein und ging nach einem halben Jahr endgültig unter. Shackleton und seine Mannschaft lebten Monate lang im Patience Camp. Auch wenn es niemand zugeben wollte, ihre Überlebenschancen tendierten eindeutig gegen Null. Tagsüber jagten sie Robben, hielten das Lager sauber und spielten Fußball. Abends machten sie Musik und spielten Theater.

Das Jahrmarkttheater holt mit 'Patience Camp' die Antarktis nach Bostelwiebeck. Fünf Schauspieler:innen und zwei Musiker spielen eine der größten Abenteuergeschichten der Menschheit. Eine wahre Geschichte, eine Krisenüberwindungs-Geschichte, eine Geschichte von den Tugenden der Zivilisation und der heilsamen Kraft von Theater und Fußball, denn alle 28 Crewmitglieder haben diese insgesamt zweieinhalb Jahre dauernde Reise überlebt.

Spiel: Sophie Aouami, Kristina Brons, Martin Greif, Kristin Norvilas, Quatis Tarkington
Musik: Arne Imig, Bendedikt Schnitzler
Regie und Text: Thomas Matschoß
Ausstattung: Anja Imig
Komposition: Markus Voigt
Outside Eye: Andrea Hingst
Technik: Uwe Sinkemat, David Sinkemat, Oliver Goldberg
Ausstattungsmitarbeit: Kathrin Matzak
Produktionsmitarbeit: Marlen Breckheimer, Michl Hanf, Heike Möller
Fotografie: Bert Brüggemann
Öffentlichkeitsarbeit: Michel Büch

Video



Vielen Dank für die Unterstützung an die Freiwillige Feuerwehr Eddelstorf, die Gemeinde Altenmedingen und alle Nachbar:innen in Bostelwiebeck.

gefördert von: