Who's afraid of the big bad wolf?

Ein Tanzstück von Tiago Manquinho

Mit diesem Gastspiel zeigt das Jahrmarkttheater zum ersten Mal Tanztheater in Bostelwiebeck. Der unter anderem in Braunschweig, Münster und Portugal arbeitende Choreograph Tiago Manquinho widmet sich dem Thema der Angst, passend zum Jahrmarkttheatererfolgsstück 'Unser Lied für Torfbostel“.

Angst hat immer eine gesellschaftlich treibende Wirkung, aktuell ist diese besonders stark erkennbar. Wir werden mit Nachrichten und Meldungen bombardiert, die in uns Gefühle der Verunsicherung auslösen. Nicht immer basieren diese Nachrichten auf wahren Fakten. Mit deutlich erkennbaren Gefahren und meist einer pädagogisch wertvollen Lösung, haben Volksmärchen immer den sozialen Zusammenhalt unterstützt. Heute schaffen es „Neue Märchen“ oder „Fake News“ mit Angst und Fantasie, gesellschaftlichen Einfluss durch Spaltung zu gewinnen. Angst verbreitet sich wie ein Virus. Sind wir in der Lage, objektiv unsere Ängste mit Fakten zu konfrontieren und Gefahren so zu relativieren? Können wir gesellschaftliche Werte und Moral vor unsere Angstgefühle stellen? Wieso lassen wir uns so von diesem Urinstinkt treiben und uns selbst in den „Bösen Wolf“ verwandeln?

Ein Tanzstück von Tiago Manquinho in Koproduktion mit dem LOT-Theater und der Eisfabrik Hannover 
Choreografie: Tiago Manquinho in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen: Cecilia Castellari, Francesca Ciaffoni, Yuri Fortini, Konzept, Bühne und Kostüme: Tiago Manquinho


Vorstellungen
Samstag 22. Januar 2022 Karten kaufen

Diese Vorstellung ist möglich durch die Förderung von:


Die Produktion ist gefördert von:
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Landeshauptstadt Hannover / Kulturbüro, Die Braunschweigische Stiftung
unterstützt durch den Landesverband Freier Theater in Niedersachsen e.V. und dem Theater Lindenhof.

Info

den aktuellen Umgang mit Corona finden Sie hier.


Who's afraid of the big bad wolf?

Ein Tanzstück von Tiago Manquinho

Mit diesem Gastspiel zeigt das Jahrmarkttheater zum ersten Mal Tanztheater in Bostelwiebeck. Der unter anderem in Braunschweig, Münster und Portugal arbeitende Choreograph Tiago Manquinho widmet sich dem Thema der Angst, passend zum Jahrmarkttheatererfolgsstück 'Unser Lied für Torfbostel“.

Angst hat immer eine gesellschaftlich treibende Wirkung, aktuell ist diese besonders stark erkennbar. Wir werden mit Nachrichten und Meldungen bombardiert, die in uns Gefühle der Verunsicherung auslösen. Nicht immer basieren diese Nachrichten auf wahren Fakten. Mit deutlich erkennbaren Gefahren und meist einer pädagogisch wertvollen Lösung, haben Volksmärchen immer den sozialen Zusammenhalt unterstützt. Heute schaffen es „Neue Märchen“ oder „Fake News“ mit Angst und Fantasie, gesellschaftlichen Einfluss durch Spaltung zu gewinnen. Angst verbreitet sich wie ein Virus. Sind wir in der Lage, objektiv unsere Ängste mit Fakten zu konfrontieren und Gefahren so zu relativieren? Können wir gesellschaftliche Werte und Moral vor unsere Angstgefühle stellen? Wieso lassen wir uns so von diesem Urinstinkt treiben und uns selbst in den „Bösen Wolf“ verwandeln?

Ein Tanzstück von Tiago Manquinho in Koproduktion mit dem LOT-Theater und der Eisfabrik Hannover 
Choreografie: Tiago Manquinho in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen: Cecilia Castellari, Francesca Ciaffoni, Yuri Fortini, Konzept, Bühne und Kostüme: Tiago Manquinho


Vorstellungen
Samstag 22. Januar 2022 Karten kaufen

Diese Vorstellung ist möglich durch die Förderung von:


Die Produktion ist gefördert von:
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Landeshauptstadt Hannover / Kulturbüro, Die Braunschweigische Stiftung
unterstützt durch den Landesverband Freier Theater in Niedersachsen e.V. und dem Theater Lindenhof.

Info

den aktuellen Umgang mit Corona finden Sie hier.